Keiner. Kann. Mehr.

Der Intermediate Klassiker

Gut zu wissen, dass es einen Flügel gibt, der alle Ansprüche erfüllt – der TEQUILA4 ist der Schirm für die ersten Flüge nach der Ausbildung, für Genussflüge in der Thermik und sogar für Rekordflüge. Die Kombination aus Sicherheit, Wendigkeit und Leistung sind in dieser Klasse einzigartig. Egal ob im Hausbart oder bei langen Streckenflügen im Flachland und Gebirge – mit dem TEQUILA4 bist Du immer on top. Das sehr direkte und leichtgängige Handling unseres Intermediates begeistert schon beim ersten Start. Die sehr gute Gleitleistung und die für die EN/LTF-B-Klasse hohe Top Speed verblüffen immer wieder. Flugspaß pur! Egal ob talentierter Einsteiger oder Streckenpilot: Der TEQUILA war und ist eine exzellente Wahl für einen großen Pilotenkreis.

“Für mich immer erste Wahl, wenn es einfach um Leistung geht – ohne Wenn und Aber.”

Armin Harich,

303 km-Flachland-Rekordhalter

FLUGGEFÜHL

Der TEQUILA4 ist ein echter Genussflügel. Ursprünglich von uns für Piloten konstruiert, die nach der Ausbildung in die B-Klasse aufsteigen wollen, schätzen auch immer mehr erfahrene Piloten sein ausgewogenes Flugefühl. Der Spaß beginnt beim Start, der einfacher nicht sein könnte. In der Luft überzeugt der TEQUILA4 mit seinem spritzigen Handling und seiner herausragenden Steigleistung. Seine präzise Steuercharakteristik erlaubt, auch knifflige Bärte auszudrehen. Die Kombination der für einen Low-Level-B-Schirm hohen Gleitleistung und einer hohen Maximalgeschwindigkeit prädestinieren den TEQUILA4 auch für ausgedehnte Streckenflüge.

LEISTUNG

Die spielerische Flugcharakteristik sorgt sofort für ein gutes Gefühl. Dass dieses gute Gefühl auch messbar ist, zeigt sich bei den ersten Vergleichsflügen mit anderen Piloten. Kaum ein Schirm, mit dem der TEQUILA4 nicht mithalten kann. Dafür sorgen Technologien, die wir aus unserer Hochleister-Abteilung übernommen haben. Kombiniert mit einem unserer aerodynamischen Gurtzeuge wird der TEQUILA4 zur “Geheimwaffe”.

SICHERHEIT

Der TEQUILA4 reagiert sehr überschaubar auf etwaige Störungen. Die Steuerwege zum Überziehen sind dank JET FLAP-Technologie lang und die im oberen Bereich angenehm geringen Steuerdrücke, steigen in Richting Stallpunkt markant an. Der TEQUILA4 ist der ideale Begleiter. Auch für Piloten die nur wenig Routine haben oder nur selten in die Luft kommen ist er denkbar gut geeignet.

 

JET-FLAP Icon

JET FLAPS

Unsere JET FLAPS erweitern den grünen Bereich bei Annäherung an den Stallpunkt, erhöhen damit erheblich die Sicherheit und sorgen gleichzeitig für eine Verbesserung der Steigleistung.

3 LINE LEVELS

Das 3-Leinen-Ebenen-Konzept verringert die Anzahl an Leinen und damit den Luftwiderstand. Vorteile: mehr Leistung und bessere Übersicht am Startplatz.

C-WIRES

C-Wires sind innenliegende Bögen aus Nylon über den Aufhängepunkten der Leinen der C-Ebene. Vorteile: bessere Lastverteilung, weniger Widerstand, mehr Leistung.

MINI RIBS

Die Verdopplung der Zelle am Achterliek erhöht die Formstabilität erheblich. Vorteil: Weniger Verwirbelungen verbessern die Aerodynamik und damit die Leistung.

RIGID FOIL

Die Rigid Foil-Nylonfäden an der Eintrittskante halten die Flügelnase in Form und sorgen für einen konstanteren Staudruck. Vorteile: besseres Startverhalten, mehr Leistung und niedrigeres Flügelgewicht.

3D-SHAPING

Die exakte Berechnung der Flügelnase und der Einbau eines weiteren Tuchstreifens  verringert die Faltenbildung in diesem sensiblen Teil des Schirms. Vorteile: exakter geformte Kappe, mehr Leistung.

SchirmgrößeXSSML
Zellen45454545
Fläche ausgelegt (m²)22,1725,5428,3030,32
Fläche projiziert (m²)18,8521,7224,0625,78
Spannweite ausgelegt (m)10,7411,5212,1312,56
Spannweite projiziert (m)8,509,129,619,94
Streckung ausgelegt5,205,205,205,20
Streckung projiziert3,843,843,843,84
Schirmgewicht (kg)4,75,35,65,9
zugel. Gewichtsbereich (kg)55-7570-9585-110100-130
ObersegelPorcher Sport Skytex 38 Universal
UntersegelPorcher Sport Skytex 38 Universal
RippenPorcher Sport Skytex 38 hard
BänderPorcher Sport Skytex 38 hard
StammleinenLiros PPSL 160/120
MittelleinenLiros PPSL 120, DSL 70
TopleinenLiros DSL 70
BremsleinenLiros DFLP 200/32, Liros DSL 70
TragegurteCousin Freres 12,5mm Polyester
Wie hoch ist die Gleitleistung, Trimm- und Maximalgeschwindigkeit?

Generell veröffentlichen wir keine Leistungsdaten, denn eine Veröffentlichung wäre aus folgenden Gründen unseriös:

  1. Der Unterschied zwischen ströumgstechnisch guten und weniger guten Gurtzeugen beziehungsweise Sitzpositionen kann eine Gleitzahl oder mehr betragen.
  2. Die Leistung steigt mit der Schirmgröße. Ein großer Schirm leistet immer besser als dasselbe Gerät in einer kleineren Größe.
  3. Es gibt im Gleitschirmfliegen kein normiertes Verfahren zur Messung von Leistungsdaten. Die Geschwindigkeit z. B. ändert sich mit der Flughöhe und mit der damit verbundenen unterschiedlichen Luftdichte, aber auch mit dem Gesamtgewicht des Systems.
Wie berechne ich mein Startgewicht?

Das Startgewicht berechnet sich aus dem Gewicht des Piloten inkl. Kleidung und dem Gewicht der Ausrüstung.
Die Ausrüstung beinhaltet das Gurtzeug, den Rettungsschirm, den Gleitschirm selbst, mitgeführte Fluginstrumente und sonstiges Gepäck.

Darf ich an meinem skywalk Gleitschirm die Steuerleinen kürzen?

Veränderungen an der Bremse können sich negativ auf die Flugeigenschaften und Extremflugmanöver auswirken. Der Gleitschirm benötigt den Vorlauf im beschleunigten Flug, ansonsten wird der Schirm evtl. ungewollt angebremst, dies führt zu einem Leistungsverlust. Bei zu kurz eingestellter Bremse kann es zu Komplikationen bei der Ausleitung von Extremflugmanövern kommen.

Darf ich Änderungen an meinem skywalk Schirm vornehmen?

Nein, denn der Schirm ist genauso wie er ausgeliefert wird zugelassen. Selbst die Bremsleinenlänge ist Bestandteil des Trimms und darf nicht verändert werden.

Warum soll ich den Gleitschirm nicht über die C-Ebene steuern?

Im Gegensatz zu Schirmen mit zwei Leinenebenen, bei denen durch das Ziehen am hintersten Tragegurt der Anstellwinkel verändert wird, wird bei Schirmen mit drei Leinenebenen durch das Ziehen der C-Gurte das Profil deformiert. Es bildet sich eine Falte zwischen den Ebenen und der Schirm wird klappanfälliger.
Steuerausschläge im Zentimeterbereich sind als Notsteuerung jedoch möglich.

Benötigen die Stäbchen im Schirm eine spezielle Handhabung, Packmethode?

Unsere Kunststoffstäbe sind flexibel und knickunempfindlich, deshalb können sie unter herkömmlichen Umgebungsbedingungen nicht brechen. Auf Grund des Packvolumens ist es jedoch von Vorteil die Rigid Foils in der Eintrittskante auf jeder Seite übereinander zu legen.

Was sind JetFlaps und wie funktioniert dieses System?

Jet Flaps sind eine sogenannte Spaltklappe wie bei einem großen Flugzeug. Wenn der Schirm angebremst wird strömt die Luft durch den Schirm und umströmt wieder ein aerodynamisches Profil. Somit verlängert sich der Steuerweg und das Abrissverhalten wird sanfter.

Welchen Vorteil bieten mir die JetFlaps meines skywalk Schirms?

Geringere fliegbare Minimumspeed. Der Grenzbereich ist breiter und besser kontrollierbar. Der Pilot hat mehr Zeit zu reagieren wenn er in den Grenzbereich kommt.

9

Dein TEQUILA4 Paket

  • der intermediate Klassiker TEQUILA4 kommt mit:
    • 1x Packsack
    • 1x Kompressionsband
    • 1x Innenpacksack
    • 1x Tragegurttasche
    • 1x Handbuch
    • 1x Multifunktionstuch
    • 1x Repair Kit
Gleich bei Deinem Händler sichern!