Für höchste Ansprüche.

Potenziale heben. Performance steigern. Perfektion gewinnen.

Dass es für einen Hochleister vermutlich kein besseres Testgelände als die Red Bull X-Alps gibt, haben unsere drei Teampiloten Paul Guschlbauer, Stephan Gruber und Ivan Colas eindrucksvoll bewiesen. Denn ein Schirm, der sich in den Händen von drei unterschiedlichen Piloten auf der 1000 Kilometer langen Strecke des härtesten Abenteuerrennens der Welt bewährt, hat genau die Eigenschaften, die auch die leistungshungrigsten XC-Piloten benötigen.
Der POISON X-ALPS ist eine konsequente Weiterentwicklung des in Kleinserie mit CCC-Homologation aufgelegten X-ALPS2. Feine Trimmungsänderungen machen den POISON X-ALPS noch leistungsfähiger und feiner zu fliegen. Und dank robusterem Tuch am Obersegel, optimiertem Leinenmaterial und übersichtlicheren Tragegurten ist der POISON X-ALPS nun ein ideales XC-Werkzeug für alle Top-Piloten. Das Gewicht des POISON X-ALPS beträgt dabei nur wenige 100 Gramm mehr als beim Technologieträger X-ALPS2.

“Der perfekte Schirm für mein neues Projekt…!”

Tom Walder,

XC-Expert

WIE FLIEGT SICH DER POISON?

Der POISON X-ALPS gleitet wie auf Schienen, nimmt selbst kleinste Heber mit und setzt jedes Steigen kompromisslos in Höhe um. Die mit 6,9 Punkten optimal gewählte Streckung garantiert echtes Hochleister-Feeling. Dank 3-Leiner-Technologie startet der neueste Spross der POISON-Familie trotz seiner hohen Streckung erstaunlich einfach und lässt sich souverän pilotieren, auch wenn die Bedingungen mal schwieriger sind. Dafür sorgt unter anderem die neue „Speed Control“. Sie wirkt nicht nur auf die C- sondern auch auf die B-Ebene des Dreileiners und lässt sich mit den satt in der Hand liegenden Griffen intuitiv bedienen. Die Speed Control verhindert leistungsmindernde Verformungen des Profils und Nickbewegungen des Schirms. In Kombination mit dem leichtgängigen Speedsystem ermöglicht die Speed Control effizientes und ermüdungsfreies Beschleunigen – hart am Relief oder unter endlosen Wolkenstraßen.

Der POISON X-ALPS ist aufgrund seiner hohen Kappenstabilität sehr klappresistent. Die kurzen Steuerwege steigen kontinuierlich markant an und geben dem Piloten in Turbulenzen ein optimales Feedback zum Schirm. Für erfahrene Piloten, die sehr aktiv fliegen, bleiben die Schirmreaktionen überschaubar. Wir empfehlen den POISON X-ALPS dennoch nur Piloten, die bereits Erfahrungen mit Geräten dieser Klasse in turbulenten Bedingungen gesammelt haben und extreme Flugzustände sicher ausleiten können.

JET-FLAP Icon

JET FLAPS

Unsere JET FLAPS erweitern den grünen Bereich bei Annäherung an den Stallpunkt, erhöhen damit erheblich die Sicherheit und sorgen gleichzeitig für eine Verbesserung der Steigleistung.

C-WIRES

C-Wires sind innenliegende Bögen aus Nylon über den Aufhängepunkten der Leinen der C-Ebene. Vorteile: bessere Lastverteilung, weniger Widerstand, mehr Leistung.

MINI RIBS

Die Verdopplung der Zelle am Achterliek erhöht die Formstabilität erheblich. Vorteil: Weniger Verwirbelungen verbessern die Aerodynamik und damit die Leistung.

RIGID FOIL

Die Rigid Foil-Nylonfäden an der Eintrittskante halten die Flügelnase in Form und sorgen für einen konstanteren Staudruck. Vorteile: besseres Startverhalten, mehr Leistung und niedrigeres Flügelgewicht.

3D-SHAPING

Die exakte Berechnung der Flügelnase und der Einbau eines weiteren Tuchstreifens  verringert die Faltenbildung in diesem sensiblen Teil des Schirms. Vorteile: exakter geformte Kappe, mehr Leistung.

3 LINE LEVELS

Das 3-Leinen-Ebenen-Konzept verringert die Anzahl an Leinen und damit den Luftwiderstand. Vorteile: mehr Leistung und bessere Übersicht am Startplatz.

SHARK NOSE

Die Shark Nose-Technologie verbessert in Kombination mit einem entsprechenden Flügeldesign die Druckverteilung in der Schirmkappe erheblich. Vorteile: deutlich satteres Fluggefühl und deutliches Leistungsplus vor allem beim beschleunigten Gleiten.

SPEED CONTROL HANDLE

Ein Griff am hintersten Tragegurt ermöglicht bei Betätigung des Beschleunigers Turbulenzen, Geschwindigkeit und Pitch auszugleichen ohne dabei aus dem Beschleuniger zu gehen.

SchirmgrößeXSSM
Zellen808080
Fläche ausgelegt (m²)21,5023,0024,40
Fläche projiziert (m²)18,5419,8321,04
Spannweite ausgelegt (m)12,2712,6913,07
Spannweite projiziert (m)10,0010,3510,66
Streckung ausgelegt6,996,996,99
Streckung projiziert5,405,405,40
Kappengewicht (kg)4,04,24,4
zugel. Gewichtsbereich (kg)65 - 9085 - 10595 - 115
ObersegelPorcher Skytex 32g
UntersegelPorcher Skytex 27g
RippenPorcher Skytex 32g / 27g hard
StammleinenEdelrid 8000U-230 /U-190/ U-80
MittelleinenEdelrid 8000U-80 /U-50, Liros DC60
TopleinenEdelrid 8000U-50, 9200-30
BremsleinenLiros PPSL160, DC60, Edelrid 9200-30
Ist die Abnützung bei Schirmen mit Leichttüchern größer als bei einem herkömmlichen Gleitschirm?

Leichttücher sind dünner als herkömmliche Gleitschirmtücher und deshalb weniger resistent gegen mechanische Beanspruchung. Dies bedeutet dass beim Auslegen des Schirms vermehrt auf spitze Gegenstände, Steine, Büsche zu achten ist und dass jeder überflüssige Bodenkontakt vermieden werden soll. Bei Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen wirst Du mit einem Leichtschirm genauso lange Spaß haben wie mit einem herkömmlichen Gleitschirm.

Wie hoch ist die Gleitleistung,Trimm- und Maximalgeschwindigkeit?

Generell veröffentlichen wir keine Leistungsdaten, denn eine Veröffentlichung wäre aus folgenden Gründen unseriös:

  1. Der Unterschied zwischen strömungstechnisch guten und weniger guten Gurtzeugen beziehungsweise Sitzpositionen kann eine Gleitzahl oder mehr betragen.
  2. Die Leistung steigt mit der Schirmgröße. Ein großer Schirm leistet immer besser als dasselbe Gerät in einer kleineren Größe.
  3. Es gibt im Gleitschirmfliegen kein normiertes Verfahren zur Messung von Leistungsdaten. Die Geschwindigkeit z. B. ändert sich mit der Flughöhe und mit der damit verbundenen unterschiedlichen Luftdichte, aber auch mit dem Gesamtgewicht des Systems.
Wie berechne ich mein Startgewicht?

Das Startgewicht berechnet sich aus dem Gewicht des Piloten inkl. Kleidung und dem Gewicht der Ausrüstung.
Die Ausrüstung beinhaltet das Gurtzeug, den Rettungsschirm, den Gleitschirm selbst, mitgeführte Fluginstrumente und sonstiges Gepäck.

Darf ich an meinem skywalk Gleitschirm die Steuerleinen kürzen?

Veränderungen an der Bremse können sich negativ auf die Flugeigenschaften und Extremflugmanöver auswirken. Der Gleitschirm benötigt den Vorlauf im beschleunigten Flug, ansonsten wird der Schirm evtl. ungewollt angebremst, dies führt zu einem Leistungsverlust. Bei Extremflugmanövern kann es bei zu kurz eingestellter Bremse zu Komplikationen bei der Ausleitung von Klappern, Sackflug etc. kommen.

Darf ich Änderungen an meinem skywalk Schirm vornehmen?

Nein, denn der Schirm ist genauso wie er ausgeliefert wird zugelassen. Selbst die Bremsleinenlänge ist Bestandteil des Trimms und darf nicht verändert werden.

Was sind JetFlaps und wie funktioniert dieses System?

Jet Flaps sind eine sogenannte Spaltklappe wie bei einem großen Flugzeug. Wenn der Schirm angebremst wird strömt die Luft durch den Schirm und umströmt wieder ein aerodynamisches Profil. Somit verlängert sich der Steuerweg und das Abrissverhalten wird sanfter.

Welchen Vorteil bieten mir die JetFlaps meines skywalk Schirms?

Geringere fliegbare Minimumspeed. Der Grenzbereich ist breiter und besser kontrollierbar. Der Pilot hat mehr Zeit zu reagieren wenn er in den Grenzbereich kommt.

9

Dein POISON Paket

  • der ultralight performance Schirm POISON X-ALPS kommt mit:
    • 1x Packsack (ALPINE o. HIKE 80 l)
    • 1x Kompressionsband
    • 1x Innenpacksack
    • 1x Tragegurttasche
    • 1x Handbuch
    • 1x Multifunktionstuch
    • 1x Repair Kit

Gleich bei Deinem Händler sichern!